Bandschleifer Test – Darauf sollte man achten

Bandschleifer Test

Neben einem Schwingschleifer und einem Winkelschleifer ist der Bandschleifer mit einer der häufigsten Schleifgeräte in den heimischen Hobbie-Werkstätten. In diesem Artikel möchten wir auf die Funktion, das Einsatzgebiet und die Handhabung von Bandschleifern eingehen. Über den Bandschleifer Test kommt man am Ende zum richtigen Gerät für die eigenen Bedürfnisse.

Funktionsweise eines Bandschleifers

Wie der Name schon verrät, funktioniert dieses Schleifgerät mit einem Band. Das Band läuft Dabei über mindestens zwei Rollen, wobei mindestens eine davon über einen Elektromotor angetrieben wird. Das Band selbst ist auf der einen Seite glatt und hat auf der außenliegenden Seite die Körnung. Dreht sich nun die Antriebsrolle des Bandschleifers, so wird das Band in Bewegung gesetzt. Das Schleifpapier kann nun an den zu schleifenden Gegenstand gehalten werden. Vorsicht an dieser Stelle, die meisten Bandschleifer haben viel Kraft, das Arbeitsstück sollte immer Fest eingespannt sein. Der Gewebeschleifer könnte das Werkstück sonst wegschleudern.

Wichtige Funktionen vom  Bandschleifer

Je nachdem was man damit abschleifen möchte, sollte man sich Geräte mit verschiedenen Funktionen zulegen.  Wer neben Holz auch viel GFK, zum Beispiel bei Booten, abschleifen möchte, der sollte darauf achten, dass der Bandschleifer in seiner Kraft oder Geschwindigkeit zu regulieren ist. Kunststoffe muss man wesentlich behutsamer abschleifen, hier empfiehlt es sich die Laufgeschwindigkeit des Bandschleifers zu drosseln.

Die Laufgeschwindigkeit und die Größe der Körnung entscheiden am Ende über das Material, dass beim Schleifen abgetragen wird.

Bandschleifer Staubbeutel

Wie sagt man so schön, wo gehobelt wird, fallen Späne. So ist es auch mit dem Bandschleifer. Der Schleifstaub kann je nach Körnung sehr fein sein. Hier sollte das Gerät über eine Möglichkeit verfügen eine Absaugeinheit anzuschließen. Anfallender Schleifstaub kann so direkt weggesaugt werden oder landet im Bandschleifer Staubbeutel Der Vorteil dabei, der Staub verteilt sich nicht im Raum und das Material das geschliffen wird, bleibt sauber. Das Schleifpapier setzt sich ebenfalls nicht so schnell mit Mikrostaub zu.

Bandschleifer Test – Darauf sollte man achten

Wenn man sich Ergebnisse aus einem Bandschleifer Test ansieht, sollte man beim Vergleichen immer darauf achten, dass die Motorleistung in etwa identisch ist. Je nachdem wie stark der Antrieb ist, schafft der Bandschleifer mehr Meter. Das Schleifpapier kann dicker ausfallen und bei grober Körnung kann mehr Material abgeschliffen werden. Neben der Motorleistung sollte auch ein Blick auf die Kabellänge und das Ersatzmaterial sowie auf das Schleifband gelegt werden. Was kosten Schleifbänder, gibt es Ersatzmaterial und wie verarbeitet der Hersteller generell hochwertige Materialien.

Verschiedene Bandschleifer im Überblick

BildArtikelBewertungPreisAnbieter
Skil Bandschleifer 1210 AA (650 W, 76 x 457 mm, automatische Bandzentrierung)

Skil Bandschleifer 1210 AA (650...4,3 von 5 Sternen69,00 €
Amazon

Bosch DIY Bandschleifer PBS 75 AE Set, 1 Schleifband K 80, 2 Schraubzwingen, Parallel- und Winkelanschlag, Halter, Koffer (750 W, Schleiffläche 76x165 mm, Bandabmessung 75x533 mm)

Bosch DIY Bandschleifer PBS 75...4,1 von 5 Sternen140,19 €
189,99 €
Amazon

Bosch DIY Bandschleifer PBS 75 A, 1 Schleifband K 80, (710 W, Schleiffläche 76 x 165 mm, Bandabmessung 75 x 533 mm)

Bosch DIY Bandschleifer PBS 75...4,2 von 5 Sternen97,89 €
129,99 €
Amazon

Makita 9910 Bandschleifer 76 x 457 mmMakita 9910 Bandschleifer 76 x...3,8 von 5 Sternen129,04 €
204,68 €
Amazon
Bosch Professional GBS 75 AE Set, 750 W Nennaufnahmeleistung, 75 mm Schleiffläche, Koffer, Gewebeschleifband, Parallel-/Winkelanschlag, GrafitplatteBosch Professional GBS 75 AE...3,8 von 5 Sternen238,38 €
339,15 €
Amazon
Stand der Daten: 12. August 2017 18:40 –

– Fortsetzung folgt –